«

»

Mrz 13

Übergabe des Förderbescheides für den 3. Abschnitt des Breitbandausbaus in Neumarkt-Sankt Veit

Herr Finanzminister Dr. Markus Söder hat am 13.03.2017 in München Herrn Bürgermeister Erwin Baumgartner den Förderbescheid für den dritten Abschnitt des Breitbandausbaus in Neumarkt-Sankt Veit übergeben. Dadurch werden weitere 8 Ortsteile von Neumarkt-Sankt Veit an das schnelle Internet angebunden:

Zeiler, Altenmarkt, Fraßbach, Straß, Unterwiesbach, Hönning, Grafing und Aich.

Für die Stadt Neumarkt-Sankt Veit ist es als eine der ersten Kommunen in ganz Bayern, bereits der dritte Förderbescheid aus dem laufenden Breitbandförderprogramm des Freistaates Bayern.

Die Investitionssumme für die acht Ortsteile liegt bei 604.583 €. Die von der Stadt zu tragende Wirtschaftlichkeitslücke beträgt 526.655 €, wobei hier der Stadt Neumarkt-Sankt Veit ein Zuschuss in Höhe von 421.324 € gewährt wird.

Die Investitionssumme errechnet sich aus sieben neuen Kabelverzweiger, 20.900 m Glasfaserkabel und Mikrorohre, 9.350 m Tiefbau sowie 1.770 m oberirdische Linie.

Die neu errichteten Kabelverzweiger sind danach mit Glasfaser angebunden. Die Versorgung der Haushalte nach dem Kabelverzweiger auf der letzten Meile erfolgt über das bereits bestehende Kupferkabel.

Danach profitieren rund weitere 187 Haushalte von dem Breitbandausbau und können per VDSL-Verbindung ins Internet gehen. In den Erschließungsgebieten der einzelnen Ortsteile werden Übertragungsraten von 30 bis 50 Mbit/s im Downstream erreicht.

Herr Finger von der Firma Telekom sicherte der Stadt durch die Unterschrift des Kooperationsvertrages zu, dass die Maßnahme bis spätestens Dezember 2017 abgeschlossen ist und das neue Breitbandnetz gebucht werden kann.

Herr Bürgermeister Baumgartner ist nun froh, dass durch den dritten Abschnitt des Breitbandausbaus in Neumarkt-Sankt Veit nun alle Ortsteile an das schnelle Internet angeschlossen werden und wir mit der Telekom Deutschland GmbH eine sehr gute Lösung gefunden haben.