Ein Kommentar von Michael Pflug zum Kommentar „Kulhanek verdient maximalen Respekt“ im OVB-Online von Josef Enzinger

Mögen die Wähler seinen Wunsch respektieren. Wir machen alle gerade eine schwere Zeit durch und es ist vermutlich erst der Anfang. Ich wünsche mir für uns alle, daß wir gut durchkommen und ich wünsche mir dennoch eine hohe Wahlbeteiligung. Nicht um irgendjemanden zu brüskieren, zu ärgern oder bloßzustellen oder geschweige denn, überlegen zu siegen, weil Erwin Baumgartner mein Herzenskandidat ist. Nein, ich wünsche mir eine hohe Wahlbeteiligung, weil es unser wichtigstes demokratisches Werkzeug ist für uns Bürger, um wesentlich mit zu entscheiden. Besonders in diesen harten Zeiten mit drohender Ausgangssperre, empfinde ich dies als tröstende Pflicht, um mit Würde und Haltung und Anstand für unsere demokratischen Grundwerte solidarisch ein zu stehen. Gehen wir wählen, aus Respekt für einen Michael Kulhanek, der darum bittet, ihm keine Stimme zu geben. Gehen wir wählen, aus Respekt für einen Erwin Baumgartner, der sich so fair und aufrichtig für dieses Amt ein weiteres Mal beworben hat und es engagiert und motiviert ausfüllen wird. Das Verhalten beider Kandidaten zeugt von Charakter und ist in diesen Zeiten nicht selbstverständlich. Bitte liebe Neumarkter, füllen wir die Briefwahlunterlagen aus und lassen die Demokratie leben, das ist sicher auch im Sinne der Kandidaten.

 

Link zum Bericht von Kommentar von Josef Enzinger im OVB-Online: https://www.ovb-online.de/muehldorf/neumarkt-st-veit/kulhanek-verdient-maximalen-respekt-13606641.html